Serienreife Leistung der acad group: Konsolenarmlehne für den neuen VW Touran geht in Serie

Serienreife Leistung der acad group: Konsolenarmlehne für den neuen VW

Die Konsolenarmlehne für den VW Touran geht in Serie und nicht nur in diesem Modell wird die Armlehne eingesetzt. Das Prinzip der Konsolenarmlehne war von der Konstruktion, Gewichts- und Kostenreduzierung so überzeugend, dass diese nun angepasst auch in anderen VW-Fahrzeugen eingesetzt wird.

Die in Heilsbronn bei Ansbach ansässige acad group wurde von F. S. Fehrer Automative GmbH als strategischer Partner in die Entwicklung der Konsolenarmlehne des VW Tourans eingebunden. Eine richtige Entscheidung, wie sich nun herausstellt. Die Konsolenarmlehne für den VW Touran geht in Serie und nicht nur in diesem Modell wird die Armlehne eingesetzt. Das Prinzip der Konsolenarmlehne war von der Konstruktion, Gewichts- und Kostenreduzierung so überzeugend, dass diese nun angepasst auch in anderen VW-Fahrzeugen eingesetzt wird.

Die durch den Einsatz von Kunststoffen erreichbare Gewichtsreduktion ist ein wesentlicher Trend im Automobilbau, um Treibstoffverbrauch und CO2-Ausstoß von Fahrzeugen signifikant zu verringern. Aber auch die erhöhte Designfreiheit, die verbesserte Funktionsintegration und reduzierte Komplexität in der Montage sind Vorteile, die den Einsatz von Kunststoffen im Automobilbau weiter vorantreiben werden. Somit war die Gewichtsreduktion eine der zentralen Anforderungen an die neue Konsolenarmlehne für den VW Touran. Die Armlehne sollte mit fünf Raststellungen stufenlos höhenverstellbar sein, aus möglichst wenigen Bauteilen bestehen und die hohen VW-Stylevorgaben erfüllen. Eine weitere wesentliche Vorgabe bestand darin, ausreichend Raum für die Luftführung des Frontgebläses in den hinteren Fahrzeugbereich zu gewährleisten. Die in der Mittelkonsole laufende Luftführung nimmt viel Platz ein, sodass so viel Querschnitt wie möglich erreicht werden sollte.

Bei allen Vorteilen, die kunststofftechnische Systemlösungen für die Industrie bieten, spielen in der Kunststofffertigung gerade die kritischen Eigenschaften des Werkstoffes eine zentrale Rolle. Denn im Vergleich zu anderen Materialien verhält sich dieser sehr sensibel gegenüber entscheidenden Kriterien wie beispielsweise seiner Festigkeit oder Belastbarkeit. Wenige Millimeter können hier entscheidend sein. Dies wiederum stellt eine sehr hohe Anforderung an die Auslegungskriterien der einzelnen Bauteile dar. Durch die hohe Komplexität seiner Verarbeitung kommen die Vorteile von Kunststoffen demnach in der Praxis nur dann ganzheitlich zum Tragen, wenn bei der Verarbeitung auf umfassendes Experten-Know-how vertraut werden kann.

Die acad group kann in der Prototypenfertigung aus Kunststoff von ihrer langjährigen Expertise profitieren. Die Absicherung kritischer Bauteile konnte in der acad eigenen Prototypenwerkstatt erfolgen. So konnte die relevante Frage, ob die Bauteile bzw. der Werkstoff auch unter Realbedingungen den hohen Anforderungen und Belastungen standhalten, schnell beantwortet werden. Aufwändige und kostspielige Änderungsschleifen wurden so vermieden und die Serienproduktion konnte effizient starten.

information_grey_svg
Weitere Informationen zur acad group GmbH anfordern.